Willkommen bei finep

finep ist eine gemeinnützige Projekt- und Beratungsorganisation im Bereich der Nachhaltigen Entwicklung mit Fokus auf den Themen- feldern Entwicklungspolitik, Umweltpolitik und Förderung der lokalen Demokratie. Dazu entwickelt finep gemeinsam mit Partner- organisationen in Europa und weltweit Projekte und setzt sie um.

 

Zusätzlich stellt finep sein Know-how in den Bereichen Fördermittel- akquisition und Prozessberatung, Moderation, Schulungen, Studien und Bildungskonzepten anderen Organisationen und Kommunen beratend und unterstützend zur Verfügung.

 

Wir streben Nachhaltigkeit in unserem eigenen Handeln an.

 


Aktuelles

STELLENAUSSCHREIBUNG: Projektassistenz in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit (Esslingen)

 

finep bietet Ihnen

  • einen interessanten Arbeitsplatz in Esslingen am Neckar,
  • einen Beschäftigungsumfang von 100% (40 Stunden/Woche),
  • befristet für 10 Monate,
  • einen Arbeitsbeginn ab 01.06.2015.
  • ...

Sie bieten finep

  • ein abgeschlossenes Bachelorstudium,
  • ein ausgeprägtes und durch bisherige Aktivitäten belegbares Interesse an entwicklungspolitischen Fragen,
  • ein sehr gutes eigenes Zeitmanagement,
  • ...

Detailliertere Informationen unter epojobs

 

Vierter Runder Tisch deutscher Städte mit Partnerschaften in Nicaragua

(08.04.2015) Am Freitag, 12. Juni 2015, findet von 9:30 Uhr bis 17 Uhr der vierte Runde Tisch deutscher Städte mit Nicaragua-Partnerschaften im Rathaus Köln statt. Anknüpfend an den dritten Runden Tisch am 9. Dezember 2014 in Erlangen ist es Ziel dieser Veranstaltung, den Erfahrungsaustausch zum Thema Projektförderungen innerhalb von kommunalen Nicaragua- Partnerschaften zu fördern, innovative Ansätze zur Spendenakquirierung kennenzulernen und zu diskutieren, ob Sponsoring im Rahmen der kommunalen Partnerschaft auch eine mögliche Finanzierungsquelle darstellen könnte. Anhand von Erfahrungsberichten aus Köln, Nürnberg, Jena, Solingen und Wuppertal werden aktuelle Herausforderungen aus den Projekten der Städtepartnerschaften dargestellt. Außerdem bleibt viel Zeit für Austausch und Vernetzung mit anderen kommunalen MitarbeiterInnen und … mehr »

Veranstaltungsreihe in Nürnberg

(07.04.2015) Vom 7. bis 18. Mai 2015 findet die Veranstaltungs- reihe "Museo Mundial - Neue Blickwinkel im Naturhistorischen Museum Nürnberg" bei freiem Eintritt statt. Beim Themenabend "Frauenpower contra Alltag: Impressionen aus Mali" stehen am 7. Mai von 19 bis 21 Uhr das Land Mali, seine Kultur(en) und seine Menschen im Mittelpunkt. Bei Film, Fotos und afrikanischem Fingerfood diskutieren Gudrun Kahl, LAG Mali, und weitere Gäste.

Am Sonntag, den 17. Mai 2015, bietet das Naturhistorische Museum Nürnberg von 10:30 bis 17 Uhr im Rahmen des Internationalen Museumstags unter dem Motto "Museum.Gesellschaft.Zukunft" eine bunte Mischung aus Aktionen, Führungen und Workshops zu globalen Themen, … mehr »

campusWELTEN - Globale Nachhaltigkeit an Hochschulen

(24. 3. 2015) Die Broschüre campusWELTEN ist gedruckt oder in der pdf-Version bei finep erhältlich. Der Bezug ist kostenfrei. Die Broschüre vereint Hintergrundinformationen zum campusWELTbewerb mit Best Practice Beispielen zu globaler Nachhaltigkeit an und mit Hochschulen in ganz Europa. Darüber hinaus stellen Expertinnen und Experten ihre Sichtweisen auf globale Nachhaltigkeit in verschiedenen Formaten vor.

Die Druckversion können Sie bestellen bei:

Herrn Jens Warwel
finep
jens.warwel@finep.org
Tel.: 0711-93276860

Evaluierung eines Küstenschutzprojekts in Indien

(15. April 2015) Von Februar bis April 2015 hat die finep-Mitarbeiterin Elke Rusteberg im Auftrag von terre des hommes/Osnabrück die Zwischenevaluierung des Projekts „HEAL - Verbesserung der Lebensbedingungen der marginalisierten Küstenbewohner Kanyakumaris durch verbesserten Schutz und Nutzung der natürlichen Ressourcen" durchgeführt. Das Projekt wird von drei lokalen Nichtregierungsorganisationen im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu umgesetzt. Es umfasst Maßnahmen zur Erosionsbekämpfung, Aufforstungsvorhaben zum Erhalt der Ökosysteme sowie die Instandsetzung von Trink- und Brauchwasserquellen.
Die Zwischenevaluierung sollte den Umsetzungsstand des Projekts nach der Hälfte der Projektlaufzeit überprüfen sowie die Effektivität und die Wirkungen der einzelnen Programmelemente bewerten. Die Datenerhebung wurde mit … mehr »