Entwicklungspolitik kommunal

Kommunen können auf vielfältige Weise ihren eigenen spezifischen Beitrag zu einer global gerechten und nachhaltigen Entwicklung leisten. Wir unterstützen Kommunen dabei:

Impuls Global II

Das Projekt "Impuls Global II. Globales Lernen und Austausch in kommunalen Nord-Süd-Partnerschaften" hat sich zum Ziel gesetzt die Vernetzung deutscher Kommunen mit Städtepartnerschaften im Globalen Süden, besonders zwischen Nicaragua und Deutschland, zu stärken. Zudem sollen kommunale Akteure darin unterstützt werden, Globales Lernen in ihre städtpartnerschaftliche Arbeit zu integrieren. Mehr...

ImpulsGlobal

Das Projekt „ImpulsGlobal. Ein Qualifizierungsprogramm für kommunale Nord-Süd-Partnerschaften" wollte deutsche Kommunen darin unterstützen, ihre entwicklungspolitischen Aktivitäten in ihren Kommunalpartnerschaften mit Städten aus so genannten Entwicklungsländern auszubauen und die Partnerschaften auf eine breitere öffentliche Basis zu stellen. Die bessere Vernetzung. Mehr...

Nachhaltige öffentliche Beschaffung

finep führte gemeinsam mit dem Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB) das Projekt "Nachhaltige öffentliche Beschaffung - ein Instrument der Entwicklungspolitik von Land und Kommunen in Baden-Württemberg" durch. Das Projekt wollte dazu beitragen, dass die öffentliche Beschaffung als ein wirksames Mittel betrachtet und genutzt wird, um soziale und ökologische Standards in Produktion und Handel weltweit zu stärken. Mehr...

Migration und Entwicklung auf lokaler Ebene

Im Auftrag der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) unterstützt finep seit mehreren Jahren den Aufbau des bundesweiten Netzwerks „Migration und Entwicklung auf lokaler Ebene".

Die Initialzündung Mehr...