Moderation von Veranstaltungen

Unsere MitarbeiterInnen haben langjährige Erfahrung in der Moderation unterschiedlichster Veranstaltungsformen

 

Lassen Sie sich von unseren partizipativen und kreativen Methoden anregen:

  • Eine der bewährten Methoden ist die Zukunftswerkstatt, bei der die TeilnehmerInnen konkrete Zukunftsideen gemeinschaftlich erarbeiten, zum Beispiel für neue Projekte. Durch das strukturierte, zielgerichtete und methodisch vielfältige Vorgehen entsteht ein gemeinsames Verständnis für Probleme und Möglichkeiten. Auf dieser Grundlage können Projekte ausgewählt werden, die kurz- und mittelfristig umgesetzt werden sollen.
  • Die Methode des World Café eignet sich gut für Großgruppen. Die Teilnehmenden diskutieren an mehreren Cafétischen in kleiner Runde eine Fragestellung. Ein Tischgastgeber hält jeweils die wichtigen Inhalte fest. Nach einer festgelegten Zeit wechseln die Teilnehmergruppen zum nächsten Tisch mit einer anderen Fragestellung. Nach mehreren Gesprächsrunden wird über die Ergebnisse der Tische im Plenum berichtet und das Wesentliche festgehalten.

Kontakt: Ralph Griese, Lena Grothe, Sebastian Henning, Martina Osterndorff und Stefan Mielke.