Logical Framework Analysis

LogFrame Training Belgrad, 2008 (Foto: S. Degen, forumZFD)

Viele Fördergeber vor allem im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit fordern bei Projektanträgen eine vollständig ausgefüllte Projektplanungsmatrix, besser bekannt als Logical Framework. Dieses ursprünglich von USAID in den 1960er Jahren entwickelte Planungs- und Durchführungsinstrument verknüpft Interventionslogik, Qualitäts- und Fortschrittsmessung und den Projektkontext in einer Tabelle.

 

In unseren Schulungen werden die einzelnen Aspekte detailliert beleuchtet, die Zusammenhänge anhand von vielen Beispielen verdeutlicht und mittels praktischer Übungen trainiert.

 

Der Zeitbedarf für eine theoretische Einführung ist - abhängig vom Grad der Erfahrung der Teilnehmenden - mindestens ein halber Tag. Eine praktische Einführung sollte idealerweise mindestens zwei Tage umfassen.

 

Die Schulungen bieten wir weltweit in Deutsch, Englisch, Spanisch und Portugiesisch an.

 

Kontakt: Ralph Griese, Lena Grothe, Sebastian Henning, Martina Osterndorff und Stefan Mielke.