Im Fadenkreuz - Hintergründe der Bekleidungsindustrie

Das Bildungsprojekt „Im Fadenkreuz – Hintergründe der Bekleidungsindustrie“ wollte auf innovative Weise über die Missstände in der globalen Textilproduktionskette aufklären und gleichzeitig nachhaltige Handlungsalternativen zum konventionell hergestellten Textil vermitteln. So brachten die Zielgruppen globale Zusammenhänge in Erfahrung und konnten die Auswirkungen des eigenen Handelns auf andere Teile der Welt erkennen.

Das Projekt baute dabei auf vorangegangenen Aktivitäten und Erfahrungen mit der von finep konzipierten Textilausstellung auf. Es ging darüber hinaus auf neue Aspekte in dem Themenfeld ein und spricht dabei eine neue Zielgruppe an.

Die Teilnehmenden in Kursen zu textilem Gestalten in Esslingen und Berlin bekamen auf ansprechende Weise Wissen über die Arbeits- und Lebensbedingungen innerhalb der konventionellen Textilproduktionskette und deren ökologische wie soziale Folgen  vermittelt. Gleichzeitig wurde die alternative Nutzung öko-fairer Stoffe für eigene Nähprojekte angeregt. Bei je einer Aktionswoche in Esslingen und Berlin wurde die Aufmerksamkeit der interessierten Öffentlichkeit auf Alternativen jenseits der konventionellen Textilindustrie gelenkt.

Das ausgelaufene Projekt wird thematisch weitergeführt im Folgeprojekt "Upcycling - Neue Pfade für alte Sachen".

 

Projektbausteine

  • Aktionswochen in Esslingen und Berlin mit Filmabenden, Podiumsdiskussionen, Modenschau, Kleidertausch und Führungen durch die Ausstellung
  •  Entwicklung eines Leitfadens zur Weitergabe an MultiplikatorInnen

 

Kooperationspartner

VHS Esslingen
Kampagne für Saubere Kleidung
Kommunales Kino Esslingen
Weltladen Esslingen
VHS Berlin-Neukölln
taz Café
B-Lage, Berlin-Neukölln
Gelegenheiten, Berlin-Neukölln
INKOTA-netzwerk e.V.

 
Projektlaufzeit

2012

 

Finanzierung

Dieses Projekt wurde realisiert mit finanzieller Unterstützung vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Kontakt

Verleih: ausstellungen @ finep.org, Tel. 0711 / 93 27 68 - 60

Inhaltlich: Carla Schweigert

 

Die Aktionswoche in Berlin ist eine von vielen Veranstaltungen, die im Rahmen der Aktionstage "Bildung für nachhaltige Entwicklung " 2012 stattfand. Vom 21. bis 30. September 2012 zeigten engagierte Menschen in ganz Deutschland, was jeder Einzelne für eine lebenswerte Zukunft tun kann. mehr...

Darüber hinaus ist "Im Fadenkreuz" offizielles Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" 2013/2014. Mehr dazu finden Sie hier.