Weiterbildung: Monitoring und Evaluation in der entwicklungspolitischen Projektarbeit

Trainingsinhalte Monitoring

Es werden die verschiedenen Schritte zu Aufbau und Umsetzung eines Monitoring-Systems vorgestellt. Dabei lernen die Teilnehmenden

  • wie die Informationen und Daten aus dem Logframe für das Monitoring genutzt werden können,
  • wie Wirkungshypothesen formuliert werden (Theory of change),
  • welche Methoden und Instrumente zum Monitoring eingesetzt werden können,
  • welche Bedeutung Indikatoren haben und wie sie im Monitoring eingesetzt werden.

Ein wichtiger Aspekt ist die Entwicklung und Formulierung von Indikatoren. Die Bestimmung von Indikatoren setzt die spätere Messlatte für die Bewertung des Erfolges eines Projektes. Was gemessen werden soll, bestimmt maßgeblich, welche Daten für das Monitoring gesammelt werden müssen und die Wahl der Datenerhebungsmethoden während der Evaluation.

Trainingsinhalte Evaluation

Evaluation als wichtiger Bestandteil des Project Cycle Management wird den größten Teil des Trainings einnehmen, da hier auf verschiedene Aspekte von Evaluationen eingegangen wird. Den Teilnehmenden wird ein umfassendes Verständnis vermittelt, welche Rolle Evaluation in Entwicklungsprojekten einnimmt. Dieser Trainigsteil besteht aus den folgenden 4 Blöcken:

  • Einführung in die Evaluationspraxis in der Entwicklungszusammenarbeit: Definitionen, Begriffsklärung, Konzepte
  • Gesamtprozess und Organisation von Evaluationen
  • Datenerhebung: Quantitative und qualitative Methoden:
  • Berichterstattung

Das Training orientiert sich am Bedarf und den Erfahrungen der TeilnehmerInnen. Dazu werden im Vorfeld individuelle Problemstellungen abgefragt, Beispiele aus
dem eigenen Arbeitsalltag können integriert werden. Im Anschluss können Sie eine individuelle Zusatzberatung durch die finep-TrainerInnen in Anspruch nehmen.

 

Weitere Informationen zum Training:

Zielgruppe

Kontakt