Willkommen bei finep

finep ist eine gemeinnützige Projekt- und Beratungsorganisation im Bereich der Nachhaltigen Entwicklung mit Fokus auf den Themen- feldern Entwicklungspolitik, Umweltpolitik und Förderung der lokalen Demokratie. Dazu entwickelt finep gemeinsam mit Partner- organisationen in Europa und weltweit Projekte und setzt sie um.

 

Zusätzlich stellt finep sein Know-how in den Bereichen Fördermittel- akquisition und Prozessberatung, Moderation, Schulungen, Studien und Bildungskonzepten anderen Organisationen und Kommunen beratend und unterstützend zur Verfügung.

 

Wir streben Nachhaltigkeit in unserem eigenen Handeln an.

 


Aktuelles

Einladung zum MultiplikatorInnenworkshop Globales Lernen

(16. 4. 2014)

Liebe Interessierte und Aktive im Bildungsbereich,

 

wir möchten Sie zur Teilnahme an einem Einführungsworkshop für MultiplikatorInnen des Globalen Lernens, der im Rahmen des Projektes Facilitating Global Learning durchgeführt wird, herzlich einladen.

Der eintägige Workshop dient der Einführung und Information im Rahmen eines Fortbildungskurses für MultiplikatorInnen des außerschulischen Globalen Lernens, welcher vier Module (à 2 Tage) sowie Praxisphasen umfasst und voraussichtlich ab Herbst 2014 stattfindet. Für den Einführungsworkshop stehen drei Termine und Orte in Baden-Württemberg zur Auswahl. Neben einem Überblick über das Globale Lernen wird es auch Informationen zu Inhalten … mehr »

Einladung zum 5. Esslinger Streuobstwiesen-Wandertag

(9. 4. 2014) Am Sonntag, den 27. April 2014 findet in Esslingen-Zell der 5. Streuobstwiesen-Wandertag statt, der dazu einlädt Streuobstwiesen rund um Esslingen kennen zu lernen, etwas über ihren Wert zu erfahren und mit Organisationen ins Gespräch zu kommen, die sich rund um die Streuobstwiese engagieren. Der Streuobstwiesen-Wandertag wird durch den BUND organisiert und in Kooperation mit zahlreichen Esslinger Organisationen und Gewerbetreibenden realisiert. finep wird gemeinsam mit buntES, dem Dachverband der Esslinger Migrantengruppen, an einem Stand auf der Wanderroute dazu einladen, Sprichwörter zu "Natur" in unterschiedlichen Sprachen zu sammeln und … mehr »

4. Netzwerktreffen Migration und Entwicklung erfolgreich umgesetzt

(8. 4. 2014) finep organisierte und moderierte zum vierten Mal erfolgreich das Netzwerktreffen "Migration und Entwicklung" der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW).
Beim diesjährigen Netzwerktreffen lag der Schwerpunkt auf dem gegenseitigen Fach- und Erfahrungsaustausch aller Beteiligten: knapp 80 Teilnehmende aus Kommunalverwaltungen und der Zivilgesellschaft tauschten sich über aktuelle Themen aus und überlegten sich weitere Schritte für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Mehr Informationen finden Sie hier.

Neuerscheinung: Global What?

(1. 4. 2014)

Die Studie Global What? A study on facts and needs of Global Learning in Germany, Portugal and Romania ist erschienen. Sie befasst sich mit den Gegebenheiten von Globalem Lernen in drei europäischen Ländern im Vergleich. Die Studie ist das erste materielle Produkt des EU-Projektes Facilitating Global Learning, das finep gemeinsam mit Partnern in Deutschland, Portugal und Rumänien durchführt. Die Studie umfasst die Auswertung eines Fragebogens, den verschiedene entwicklungspolitische Organisationen beantworteten sowie Kontextinformationen zu den beteiligten Ländern und Europa. Ziel der Befragung war in erster Linie den Fortbildungsbedarf im Bereich Globales Lernen zu ermitteln. Sie können die Studie Global What?...als pdf hier … mehr »

2. Seminarblock „Lernforum Bürgerkommune"

(8. 4. 2014) Am Freitag und Samstag, den 4. und 5. April fand in Donaueschingen der zweite der drei Teile von "Lernforum Bürgerkommune. Beteiligung und Engagement im Ländlichen Raum gestalten" statt. Die 20 Teilnehmenden aus ganz Baden-Württemberg erörterten unter anderem die Rahmenbedingungen, die für die Gestaltung eines Beteiligungsprozesses wichtig sind. Christine Pfundtner, die Leiterin der Geschäftsstelle Bürgerengagement in Geislingen, berichtete von ihren Erfahrungen mit dem BürgerInnenrat. Den Abschluss des zweiten Tages bildete die Planung eigener Vorhaben im Bereich Beteiligung und Engagementförderung.

Am 10. Mai findet der der dritte und letzte Teil des Seminars mit einem Praxisbesuch im BEreit Büro … mehr »